Monday, March 11, 2013

DEU: Ab in den Kongo

Morgen früh geht's los: Marseille - Paris - Kinshasa, und dann am Mittwoch weiter nach Mbandaka - unser neues Zu hause!?
Seit meinem Abschluss letzten Herbst war die Jobsuche oft anstrengend, aber noch häufiger hoffnungslos. So viele von uns  würden gerne 'gutes Tun' - als Beruf - allerdings ist dass in dem bestehenden System nur sehr selten möglich. Auch bei mir war die Suche erfolglos, und somit hatten mein Freund und ich eigentlich beschlossen im Januar unser Glück in Madagaskar zu suchen.
Allerdings wollte das Universum es wohl anderes und nun sind wir Abflugbereit für die
Demokratische Republik Kongo.

Von dem andauernden Krieg im Osten des Landes und von ihrem Held - Patrice Lumumba (der so grauenhaft umgebracht wurde von der CIA und dem belgischen Geheimdienst) hatte ich auch schon gehört, aber eigentlich weiss ich recht wenig über dieses sehr grosse Land Mitten im Herzen Afrikas.
Eins ist sicher: das Land und dessen Menschen musste viel aushalten über das letzte Jahrhundert und darüberhinaus. Der grosse Ressourcen-Reichtum des Landes hat den Menschen nichts gebracht als Krieg und Unterdrückung. Das Land liegt auf Platz 187 von 187 des
Index für menschliche Entwicklung der vereinten Nationen.
De facto das ärmste Land der Welt.

Ich bin gespannt und hoffnungsvoll. Die ersten Wochen sollen wir noch ein bissel reisen, doch innerhalb von zwei Monaten müssten wir in Mbandaka ganz offiziell ansässig sein. Mitten im Regenwald, am Fluss des Kongos', und genau auf dem Äquator (Mbandaka ist eine der wenigen Städte die 'genau' darauf liegen). Ich freu mich drauf.... auch wenn mir die Korruption und die Moskitos Angst machen. 

No comments: